35. Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

Die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen verzeichnen einen Rückgang von 701 Mio. €. Dieser Rückgang ist hauptsächlich auf die Vertriebslinien METRO Cash & Carry mit 301 Mio. € sowie Real mit 466 Mio. € zurückzuführen.

Neben der Veräußerung des Großhandelsgeschäfts im Vereinigten Königreich im Geschäftsjahr 2012 sind bestandsoptimierende Maßnahmen sowie geringeres Einkaufsvolumen aufgrund verhaltener Nachfrage vor allem in Westeuropa wesentliche Gründe für die gesunkenen Verbindlichkeiten bei METRO Cash & Carry.

Der maßgebliche Grund für den Abbau der Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen in der Vertriebslinie Real liegt in der vorgesehenen Veräußerung des Real-Geschäfts in Osteuropa. Zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2012 wurden aus den Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 508 Mio. € in die Position „Schulden im Zusammenhang mit zur Veräußerung vorgesehenen Vermögenswerten“ umgegliedert.