Erläuterungen zu Unternehmenszusammenschlüssen

Media-Saturn hält seit April 2010 25,01 Prozent an der xplace GmbH, Göttingen. Mit Kaufvertrag vom 8. März 2012 erwarb das Unternehmen weitere 25,00 Prozent an der xplace GmbH mit ihren Tochterunternehmen in Großbritannien, Spanien und Russland und erlangte damit die Beherrschung über die Unternehmensgruppe.

xplace ist ein Anbieter für digitale Kundeninformationssysteme im Handel. Mit dem Erwerb der Gesellschaft soll die Verkaufsförderung im stationären Handel ausgebaut werden.

Die Bilanzierung des Unternehmenszusammenschlusses wurde zum 1. April 2012 durchgeführt. Damit ist xplace Bestandteil des Segments Media-Saturn.

Der Kaufpreis für die im Geschäftsjahr neu hinzu erworbenen Anteile betrug 3 Mio. €. Die Fair Values (konsolidiert) der erworbenen Vermögenswerte und Schulden setzten sich zum Erwerbsstichtag wie folgt zusammen:

  Download XLS (16 kB)

Mio. €

2012

1

Geänderte Bezeichnung (siehe Kapitel „Erläuterungen zu Grundlagen und Methoden des Konzernabschlusses“)

Vermögenswerte

 

Sonstige immaterielle Vermögenswerte

4

Vorräte

1

Sonstige finanzielle und andere Vermögenswerte (kurzfristig)1

4

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

4

 

13

Schulden

 

Latente Steuerschulden

1

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

1

Sonstige finanzielle und andere Verbindlichkeiten und Rückstellungen (kurzfristig)1

5

 

7

Aus dem Erwerb der xplace GmbH ist ein Geschäfts- oder Firmenwert in Höhe von 2 Mio. € entstanden. Wesentliche Synergieeffekte werden zwischen Media-Saturn Deutschland und xplace Deutschland erwartet. Daher wird der Firmenwert der zahlungsmittelgenerierenden Einheit Media-Saturn Deutschland zugeordnet.

Seit Einbezug in den METRO-Konzernabschluss hat xplace mit 8 Mio. € zum Konzernumsatz und mit 1 Mio. € zum betrieblichen Ergebnis beigetragen.

Unter der Annahme, dass der Unternehmenserwerb zum 1. Januar 2012 erfolgt wäre, hätte xplace zum Umsatz der METRO GROUP mit 9 Mio. € beigetragen.

Der Fair Value des bisherigen Anteils (25,01 Prozent) betrug vor Erwerb der weiteren 25,00 Prozent 3 Mio. €. Aus der Neube wertung der Anteile resultierte ein Ertrag in Höhe von 2 Mio. €, der im Finanzergebnis erfasst wurde.