Konzern-Kapitalflussrechnung

Die Kapitalflussrechnung dient der Ermittlung und Darstellung des Zahlungsmittelflusses, den die METRO GROUP im Geschäftsjahr aus laufender Geschäfts-, Investitions- und Finanzierungstätigkeit erwirtschaftet oder verwendet hat. Außerdem beschreibt sie die Gesamtveränderung der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente zwischen dem Beginn und dem Ende des Geschäftsjahres.

Aus der laufenden Geschäftstätigkeit konnten im Berichtsjahr Mittelzuflüsse von 2.340 Mio. € (Vorjahr 2.092 Mio. €) generiert werden. Aus dem Bereich der Investitionstätigkeit ist ein Mittelabfluss von 626 Mio. € (Vorjahr 1.072 Mio. €) zu verzeichnen. Daraus ergibt sich im Vergleich zu 2011 eine positive Veränderung des Cashflows vor Finanzierungstätigkeit von 694 Mio. € zu 1.714 Mio. € im Berichtsjahr 2012. Der Cashflow aus Finanzierungstätigkeit weist einen Mittelzufluss von 279 Mio. € (Vorjahr Mittelabfluss von 2.441 Mio. €) aus.

Erläuterungen sind im Konzernanhang unter Nummer 40 „Erläuterungen zur Kapitalflussrechnung“ enthalten.

  Download XLS (17 kB)

Kapitalflussrechnung1

 

 

 

Mio. €

2011

2012

1

Verkürzte Fassung. Die vollständige Fassung ist im Konzernabschluss enthalten.

2

Vorjahresanpassung (siehe Kapitel „Erläuterungen zu Grundlagen und Methoden des Konzernabschlusses“)

3

Vorjahresanpassung um die „Veränderung der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente aufgrund erstmaliger Einbeziehung von Gesellschaften“

Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit2

2.092

2.340

Cashflow aus Investitionstätigkeit3

–1.072

–626

Cashflow vor Finanzierungstätigkeit

1.020

1.714

Cashflow aus Finanzierungstätigkeit

–2.441

279

Summe der Cashflows

–1.421

1.993

Wechselkurseffekte auf die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

–23

17

Gesamtveränderung der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

–1.444

2.010