Ausblick: Umstellung der Aufsichtsratsvergütung auf eine reine Fixvergütung

Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung 2013 der METRO AG vorschlagen, die Aufsichtsratsvergütung auf ein reines Fixum umzustellen. Der Aufsichtsrat ist der Auffassung, dass eine Fixvergütung besser geeignet ist, der unabhängig vom Unternehmenserfolg zu erfüllenden Kontroll- und Beratungsfunktion des Aufsichtsrats Rechnung zu tragen. Die Höhe der vorgeschlagenen Fixvergütung orientiert sich an einem Gesamtvergütungsdurchschnitt der letzten Jahre. Sofern die Hauptversammlung dem Vorschlag zustimmt, gelangt dieser ab dem Geschäftsjahr 2013/2014 (1. Oktober 2013 bis 30. September 2014) zur Anwendung.