Galeria Kaufhof: Branchenentwicklung im Warenhausgeschäft

Das Warenhaussegment bewegte sich in Deutschland 2012 auf dem Niveau des Vorjahres. Erwartungsgemäß zeigte die Branche damit einen schwächeren Verlauf als der deutsche Einzelhandel insgesamt.

Im Jahr 2011 war die Entwicklung der Umsätze mit Textilien und Bekleidung, dem Sortimentsschwerpunkt der Warenhäuser, noch positiv. Dieser Trend setzte sich 2012 allerdings nicht fort. Die Umsätze gingen vielmehr leicht zurück. Nach einem schwachen ersten Halbjahr zeigte sich im zweiten Halbjahr jedoch eine insgesamt positive Entwicklung. Die gegenläufige Entwicklung bei den unterschiedlichen Einkaufskanälen im Textil- und Bekleidungsmarkt hielt 2012 weiter an: Während die Umsätze im Versand- und Internethandel erneut stiegen, ging der Umsatz im stationären Geschäft zurück. Diesem Trend konnte sich der überwiegende Teil der stationären Formate inklusive der Warenhäuser nicht entziehen.

In Belgien konnte Galeria Inno im Berichtsjahr an die positive Umsatzentwicklung des Vorjahres anknüpfen. Die Umsätze von Galeria Inno entwickelten sich leicht schwächer als der belgische Einzelhandel insgesamt.