Marktkapitalisierung und Indexzugehörigkeit

Die Marktkapitalisierung der METRO AG hat sich durch den Kursrückgang entsprechend reduziert. Ende Dezember 2012 betrug sie 6,9 Mrd. € gegenüber 9,2 Mrd. € im Dezember 2011. Das Handelsvolumen der METRO-Aktie lag 2012 jedoch über dem Niveau des Vorjahres. Durchschnittlich wurden börsentäglich 1,6 Millionen Stammaktien der METRO AG gehandelt, 2011 waren es 1,3 Millionen. Von der wenig liquiden Vorzugsaktie wurden börsentäglich durchschnittlich nur knapp 3.000 Aktien gehandelt, im Vorjahr waren es 6.500.

Als größter börsennotierter Händler Deutschlands war die METRO AG seit ihrer Gründung im Jahr 1996 bis zum 24. September 2012 im deutschen Aktienindex DAX 30 enthalten. Bei der turnusgerechten Überprüfung des Index am 5. September 2012 hat die Deutsche Börse entsprechend ihrem Regelwerk lediglich den Streubesitz für die indexrelevante Marktkapitalisierung zugrunde gelegt. Zum Jahresende 2012 betrug die Marktkapitalisierung 6,9 Mrd. €, davon entfielen 2,8 Mrd. € auf den Streubesitz. Gemäß den Regeln der Deutschen Börse musste die METRO AG deshalb den DAX verlassen und wird seitdem im MDAX geführt. Dort gehört die METRO-Aktie nun zu den größten Werten. Unverändert ist die METRO AG Mitglied im Branchenindex Dow Jones Euro STOXX Retail.