Immobilien

METRO PROPERTIES ist das Immobilienunternehmen der METRO GROUP. Es hält 620 Handelsstandorte im Eigentum. Seine Kernaufgabe ist es, den Wert unseres Immobilienvermögens durch aktives und strategisches Portfoliomanagement langfristig zu steigern. Das Unternehmen agiert für unsere Vertriebslinien zudem als Dienstleister für die Standortsuche sowie die Entwicklung, den Bau und die Verwaltung von Handelsimmobilien. Weitere Leistungen sind das Energiemanagement, das Facility-Management für Handels-, Verwaltungs- und Lagerstandorte sowie die Führung von Einkaufszentren. Die METRO GROUP weist die Immobilien als eigenständiges Segment aus, um ihren Wertbeitrag transparent darzustellen.

Effiziente Standort- und Investitionsentscheidungen

Seit 2011 ist unser gesamtes Immobilienmanagement in METRO PROPERTIES gebündelt. Im Zuge dessen haben wir die zugehörigen Aktivitäten, die zuvor in der Verantwortung von METRO Cash & Carry lagen, auf METRO PROPERTIES übertragen. Auf diese Weise konnten wir das Leistungsangebot für unsere Vertriebslinien weiter vergrößern. Im Berichtsjahr hat METRO PROPERTIES zahlreiche Prozesse in den Bereichen Expansion, Investitionsplanung und Koordination optimiert. Ziel war es, Investitions- und Standortentscheidungen schneller treffen und effizienter umsetzen zu können. So berücksichtigt und prüft das Unternehmen beispielsweise im Rahmen der internationalen Expansion das Wertsteigerungspotenzial der zur Auswahl stehenden Standorte noch stärker als bislang, um eine bessere Zuteilung der Investitionsmittel zu ermöglichen. Darüber hinaus hat es die unternehmensspezifischen Normen für die Erschließung neuer Standorte weiterentwickelt und Maßnahmen eingeleitet, um das internationale Baumanagement zu stärken. Für das stetig wachsende Portfolio an Eigentums- und Mietstandorten hat METRO PROPERTIES außerdem Lösungen für das Facility-Management etabliert, um Kosten bei gleichbleibend hoher Dienstleistungsqualität zu reduzieren. Ein Beispiel hierfür ist der Ausbau der mobilen Einsatzteams in Polen und Russland, die vertriebslinienübergreifend Gebäude- und Gerätestörungen schnell beheben können.

Wertorientierte Portfoliostrategie

Regelmäßig bewerten und analysieren die Experten von METRO PROPERTIES den Markt, den Wettbewerb sowie Immobilientrends auf nationaler und internationaler Ebene. Sie schaffen damit die Basis für das strategische Immobilienmanagement. Für unsere Portfolios sowie für einzelne Standorte und Objekte erarbeiten die Mitarbeiter des Unternehmens Zielvorgaben, um eine systematische und nachhaltige Ertrags- und Wertsteigerung zu erreichen. METRO PROPERTIES nutzt dafür die Investitionszyklen optimal aus. Das Unternehmen ist bestrebt, Immobilien auf dem Höhepunkt ihrer Wertsteigerung zu verkaufen. Rentable Zukäufe wiederum erfolgen in solchen Märkten, in denen die Immobilienpreise langfristig Potenzial für Steigerungen bieten. Im Dezember 2012 veräußerte die METRO GROUP 69,26 Prozent ihrer 100-prozentigen Tochtergesellschaft OPCI FRENCH WHOLESALE PROPERTIES – FWP an eine Investorengruppe. Aus dem Verkauf wurde ein Ertrag von 120 Mio. € erzielt.

Experten für Planung, Projektentwicklung und Bau

METRO PROPERTIES unterstützt unsere Vertriebslinien außerdem bei Planung und Bau moderner Einkaufsstätten – angefangen bei der Grundstücksanalyse über die Entwicklung von Nutzungskonzepten bis hin zum Bau der Immobilie. Auch Umbauten, Modernisierungen und Erweiterungen gehören zum Leistungsspektrum. Dabei arbeitet ein Team aus Projektentwicklern, Architekten und Ingenieuren eng mit den Vertriebslinien der METRO GROUP beziehungsweise mit externen Auftraggebern und -nehmern zusammen.

Energieeffizienz als Zukunftsaufgabe

Für die METRO GROUP ist die energetische Optimierung ihrer Standorte ein langfristiges und strategisches Vorhaben. Auf diese Weise kann der Handelskonzern steigenden Energiepreisen begegnen sowie klimarelevante Emissionen, die mit der Geschäftstätigkeit in Verbindung stehen, reduzieren. METRO PROPERTIES entwickelt Konzepte, um den Energieverbrauch sowie die Treibhausgasemissionen der METRO GROUP zu verringern – beispielsweise durch den Einsatz von alternativen Energieträgern und regenerativer Stromerzeugung. Die Basis für die Reduktion von Energieverbrauch und Treibhausgasemissionen liefert seit einigen Jahren das METRO Energy Management System, das den Energieverbrauch des Konzerns zentral und einheitlich erfasst. Im Berichtsjahr wurde der Ausbau des Systems zu 95 Prozent abgeschlossen. Auf Grundlage der Analysen ist das Unternehmen somit in der Lage, erforderliche Sanierungen sowie zukunftweisende technische Anlagenkonzepte zu planen und so Energieeinsparungen in erheblichem Umfang zu erreichen. 2012 haben wir allein bei METRO Cash & Carry rund 10 Mio. € zusätzlich in Energiesparmaßnahmen investiert. Den Schwerpunkt bildeten dabei Projekte in den Bereichen Gewerbekälte, Klimatisierung, Heizung und Beleuchtung mit einer durchschnittlichen Amortisationszeit von 4 Jahren. Um die Klimawirkung zu verringern, haben wir im Berichtsjahr zudem in insgesamt 5 Ländern den Einsatz natürlicher Kältemittel in den konzerneigenen Kühlmöbeln vorangetrieben.

Joint Venture für Centermanagement

Die MEC METRO-ECE Centermanagement GmbH & Co. KG, ein Gemeinschaftsunternehmen von METRO PROPERTIES und des Hamburger Immobilienentwicklers ECE, hat 2012 die Position des Centermanagements auf dem deutschen Markt weiter gestärkt und ihm neue Wachstumschancen eröffnet. Im Berichtsjahr wurden 2 weitere Managementverträge mit einem internationalen Investor unterzeichnet. Zudem konnten die Vermietungsergebnisse in den betreuten Fachmarktzentren in Deutschland zum Teil deutlich gesteigert werden.