Unser Nachhaltigkeitsmanagement

Als verantwortungsvolles Unternehmen wollen wir dazu beitragen, die großen gesellschaftlichen Herausforderungen zu bewältigen, und den Ansprüchen unterschiedlicher Gruppierungen gerecht werden. Dies verstehen wir als strategische Aufgabe, die wir in unserem Nachhaltigkeitsmanagement bündeln. Es setzt dort an, wo unser Einfluss auf die mit unserem Kerngeschäft verbundenen Effekte am größten ist. Ausgangspunkt ist eine regelmäßige Bewertung der gesellschaftlichen Anforderungen. Hohe Relevanz haben für den Handel danach die Themen Nahrungssicherung, Ressourcenschutz, demografischer Wandel und nachhaltiger Konsum. Um diese gesellschaftlich relevanten Themen strukturiert bearbeiten zu können, haben wir konzernintern 4 Handlungsfelder definiert: Lieferkette und Produkte, Energie- und Ressourcenmanagement, Mitarbeiter und Soziales sowie Gesellschaftspolitik und Stakeholder-Dialog. Innerhalb dieser Felder setzen wir jeweils Schwerpunkte für konkrete Maßnahmen und Projekte, die wir regelmäßig überprüfen und gegebenenfalls anpassen. Dies geschieht auf Grundlage von Analysen und im Austausch mit Experten. Lösungsansätze zu den Schwerpunkten entwickeln wir konzernübergreifend und in Kooperation mit externen Partnern. Darüber hinaus bringen wir uns in Fachgremien ein.

Wie wir mit den Herausforderungen innerhalb der 4 Handlungsfelder umgehen, ist im Kapitel „Unser Handeln“ dargestellt. Dort finden sich auch die Ergebnisse der Relevanzbewertung.

Die organisatorische Ebene spiegelt die beschriebenen Prozesse wider. Oberste Entscheidungsinstanz des Nachhaltigkeitsmanagements ist unser Nachhaltigkeitsrat. Er leitet Richtlinien, Standards und Strategien aus unserer Nachhaltigkeitsvision ab und formuliert Ziele. Zur Seite stehen ihm 4 Arbeitsgruppen – je eine für jedes Handlungsfeld. Ihre Aufgabe ist es, Maßnahmen für die Zielerreichung innerhalb der thematischen Schwerpunkte zu entwickeln, zuständige Projektgruppen zu bilden, die Umsetzung von Projekten zu verfolgen und die Fortschritte an den Nachhaltigkeitsrat zu berichten. Mitglieder der Arbeitsgruppen sind Fachleute aus den Stabsstellen, Vertriebslinien und Gesellschaften der METRO GROUP, unterstützt durch den Nachhaltigkeitsbereich der METRO AG. Die operative Umsetzung wiederum liegt in der Verantwortung der Vertriebslinien und Gesellschaften, koordiniert und begleitet durch eigene Nachhaltigkeitsverantwortliche. So werden systematisch und effektiv ökologische und soziale Kriterien in die Arbeitsprozesse und Entscheidungen integriert.

Nachhaltigkeitsrat (Grafik)