24. Latente Steueransprüche/Latente Steuerschulden

Die aktiven latenten Steuern auf Verlustvorträge und temporäre Differenzen betragen 837 Mio. € und haben im Vergleich zum 31. Dezember 2012 um 77 Mio. € abgenommen; die adjustierten Wertansätze der Pensionsrückstellungen nach Berücksichtigung des überarbeiteten IAS 19 sind darin berücksichtigt. Bei den passiven latenten Steuern vermindert sich der Bilanzwert des Vorjahres um 32 Mio. € auf 127 Mio. €.

Die bilanzierten latenten Steuern betreffen folgende Bilanzposten:

  Download XLS (25 kB)

 

31.12.2012

30.9.2013

 

 

 

 

 

Mio. €

Aktiv

Passiv

Aktiv

Passiv

1

Vorjahresanpassung (siehe Kapitel „Erläuterungen zu Grundlagen und Methoden des Konzernabschlusses“)

Geschäfts- oder Firmenwerte

190

161

177

176

Sonstige immaterielle Vermögenswerte

76

64

97

68

Sachanlagen und als Finanzinvestition gehaltene Immobilien

194

660

152

616

Finanzanlagen und nach der Equity-Methode bilanzierte Beteiligungen

6

2

5

2

Vorräte

84

21

94

13

Sonstige finanzielle und andere Vermögenswerte

124

68

120

46

Rückstellungen für Pensionen und ähnliche Verpflichtungen1

320

28

319

62

Sonstige Rückstellungen

82

4

94

5

Finanzschulden

452

5

404

5

Sonstige finanzielle und andere Verbindlichkeiten

135

72

136

57

Outside Basis Differences

0

9

0

0

Wertberichtigungen auf temporäre Differenzen

–67

0

–84

0

Verlustvorträge

253

0

246

0

Summe

1.849

1.094

1.760

1.050

Saldierung

–935

–935

–923

–923

Bilanzwert der latenten Steuern

914

159

837

127

Gemäß IAS 12 (Ertragsteuern) sind passive latente Steuern auf den Unterschiedsbetrag zwischen dem in der Konzernbilanz erfassten anteiligen Eigenkapital einer Tochtergesellschaft und dem Beteiligungsbuchwert für diese Tochtergesellschaft in der Steuerbilanz der Muttergesellschaft zu bilden (sogenannte Outside Basis Differences), wenn mit der Realisierung zu rechnen ist. Ursächlich für diese Unterschiedsbeträge sind im Wesentlichen thesaurierte Gewinne in- und ausländischer Tochtergesellschaften. Auf diese thesaurierten Gewinne wurden keine latenten Steuern berechnet, da sie auf unbestimmte Zeit reinvestiert werden oder keiner entsprechenden Besteuerung unterliegen. Im Falle von Ausschüttungen von Tochterkapitalgesellschaften unterlägen diese einer Dividendenbesteuerung von 5 Prozent. Ausschüttungen aus dem Ausland könnten darüber hinaus Quellensteuer auslösen. Zum 31. Dezember 2012 wurden für geplante Dividendenzahlungen 9 Mio. € passive latente Steuern aus Outside Basis Differences berücksichtigt. Zum Zeitpunkt der Berichtserstellung waren die beschlossenen Dividendenzahlungen in voller Höhe vereinnahmt. Aus diesem Grund wurden keine passiven latenten Steuern in diesem Zusammenhang ausgewiesen. Aufgrund der Gliederungstiefe des METRO-Konzerns wäre die Ermittlung der zu versteuernden temporären Differenzen mit unverhältnismäßig hohem Aufwand verbunden.

Folgende Verlust- und Zinsvorträge sowie temporäre Differenzen wurden nicht mit latenten Steuern bewertet, da mit einer kurzfristigen Nutzung nicht zu rechnen ist:

  Download XLS (22 kB)

Mio. €

31.12.2012

30.9.2013

Körperschaftsteuerliche Verluste

7.235

7.666

Gewerbesteuerliche Verluste

7.764

7.844

Zinsvorträge

76

132

Temporäre Differenzen

298

324

Die Verluste betreffen im Wesentlichen Deutschland. Sie sind unbegrenzt vortragsfähig.

Steuerliche Auswirkungen auf Komponenten des Sonstigen Ergebnisses

  Download XLS (25 kB)

 

12M 2012

9M 2012

9M 2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mio. €

Vor Steu­ern

Steu­ern

Nach Steu­ern

Vor Steu­ern

Steu­ern

Nach Steu­ern

Vor Steu­ern

Steu­ern

Nach Steu­ern

Währungsumrechnungsdifferenzen aus der Umrechnung der Abschlüsse ausländischer Geschäftsbereiche

128

–4

124

164

0

164

–99

0

–99

davon Währungsumrechnungsdifferenzen aus Nettoinvestitionen in ausländische Geschäftsbetriebe

(25)

(–4)

(21)

(31)

(0)

(31)

(5)

(0)

(5)

Effektiver Teil der Gewinne/Verluste aus Cashflow Hedges

–34

5

–29

–33

0

–33

6

–1

5

Gewinne/Verluste aus der Neubewertung von Finanzinstrumenten der Kategorie „Zur Veräußerung verfügbar“

3

1

4

0

0

0

65

0

65

Latente Steuern auf Neubewertung von leistungsorientierten Pensionsplänen

–427

121

–306

–383

112

–271

10

–3

7

Sonstige Veränderungen

0

0

0

0

0

0

0

0

0

Restliche Ertragsteuer auf das sonstige Ergebnis

0

10

10

0

0

0

0

–9

–9

 

–330

133

–197

–252

112

–140

–18

–13

–31