Periodenergebnis und Ergebnis je Aktie

Das Periodenergebnis im Rumpfgeschäftsjahr 2013 liegt mit –71 Mio. € um 57 Mio. € unter dem Wert des Vorjahresvergleichszeitraums. Nach Abzug der Anteile nicht beherrschender Gesellschafter verbleibt ein auf die Aktionäre der METRO AG entfallendes Periodenergebnis von –71 Mio. € (9M 2012: –19 Mio. €).

Das Periodenergebnis enthält Sonderfaktoren in Höhe von 87 Mio. € (9M 2012: 179 Mio. €). Das um diese Sonderfaktoren bereinigte Periodenergebnis beträgt somit 16 Mio. € (9M 2012: 165 Mio. €).

Die METRO GROUP erzielte im Rumpfgeschäftsjahr 2013 ein Ergebnis je Aktie von -0,22 € (9M 2012: -0,06 €). Der Berechnung war im Berichtszeitraum wie im Vorjahr eine gewichtete Anzahl von 326.787.529 Aktien zugrunde zu legen. Auf diese Aktienanzahl wurde das den Anteilseignern der METRO AG zuzurechnende Periodenergebnis von –71 Mio. € verteilt. Ein Verwässerungseffekt aus sogenannten potenziellen Aktien war weder im Rumpfgeschäftsjahr 2013 noch im Vorjahr gegeben.

Das Ergebnis je Aktie vor Sonderfaktoren lag bei 0,03 € (9M 2012: 0,49 €).

  Download XLS (24 kB)

 

 

 

 

 

Veränderung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12M 2012

9M 2012

9M 2013

absolut

%

1

Vorjahresanpassung (siehe Kapitel „Erläuterungen zu Grundlagen und Methoden des Konzernabschlusses“)

2

Nach Anteilen nicht beherrschender Gesellschafter

Periodenergebnis1

Mio. €

115

–14

–71

–57

Den Anteilen nicht beherr­schender Gesellschafter zu­zurechnendes Perioden­ergebnis

Mio. €

98

5

0

–5

Den Anteil­seignern der METRO AG zu­zurechnendes Perioden­ergebnis1

Mio. €

17

–19

–71

–52

Ergebnis je Aktie (unverwässert = verwässert)1, 2

0,05

–0,06

–0,22

–0,16

Ergebnis je Aktie vor Sonderfaktoren1, 2

1,93

0,49

0,03

–0,46

–94,3