Nachhaltige Personalpolitik

Die Zukunftsfähigkeit unseres Unternehmens hängt in hohem Maße davon ab, dass wir flexibel und schnell auf sich verändernde Rahmenbedingungen und Kundenbedürfnisse reagieren. Innerhalb der METRO GROUP befähigen wir unsere Mitarbeiter deshalb dazu, die Erwartungen unserer Kunden optimal zu erfüllen. Indem wir unserer Verantwortung als Arbeitgeber nachkommen, begegnen wir gleichzeitig den Herausforderungen des demografischen Wandels: einem sinkenden Erwerbstätigenpotenzial, einem weltweit steigenden Durchschnittsalter der Arbeitnehmer sowie zunehmender Migration in Westeuropa. Im Wettbewerb um die besten Fach- und Führungskräfte verschafft uns unsere Personalpolitik wesentliche Vorteile.

Die Personalpolitik der METRO GROUP ist deshalb darauf ausgerichtet, qualifizierte Mitarbeiter langfristig an unser Unternehmen zu binden. Im Berichtszeitraum stieg die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit um 0,4 auf 9,1 Jahre. Die Fluktuationsrate betrug konzernweit 18,1 Prozent (9M 2012: 17,9 Prozent). In Deutschland ist die Fluktuationsrate weiter gesunken auf 7,7 Prozent (9M 2012: 8,1 Prozent).

Ein wichtiges Instrument, um die Zufriedenheit der Belegschaft und die Bindung an unser Unternehmen zu ermitteln, ist unsere globale Mitarbeiterbefragung, die wir in den Ländern, in denen METRO Cash & Carry vertreten ist, sowie in der Hauptverwaltung regelmäßig durchführen. Im Rahmen des Folgeprozesses erhalten Führungskräfte einen fundierten Einblick in die Befragungsergebnisse, besprechen diese mit ihrem Team und erarbeiten Maßnahmen zur Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung. Im Berichtszeitraum hat die Erhebung bereits zum sechsten Mal stattgefunden. Um Mitarbeitern und Führungskräften den zugrunde liegenden Prozess zu erläutern und die Bedeutung der Befragung zu verdeutlichen, haben wir im Vorfeld begleitende Informationsunterlagen sowie spezielle Trainings und E-Learning-Module entwickelt. 89 Prozent der Mitarbeiter in den befragten Unternehmenseinheiten beteiligten sich. Das Ergebnis der Umfrage: Seit der letzten Befragung stieg der Zufriedenheitswert (Anzahl der engagierten Mitarbeiter) von 56 Prozent auf 66 Prozent und liegt damit 10 Prozentpunkte über dem Global Retail Average Benchmark von Aon Hewitt. Diese positive Entwicklung lässt sich unter anderem auf konzernweit etablierte Initiativen zurückführen, mit denen wir verstärkt den Umgang mit innovativen Ideen sowie die Wertschätzung und Anerkennung unserer Mitarbeiter fördern. Unsere dialogorientierte Unternehmenskultur und die offene, auf Vertrauen basierende Atmosphäre haben ebenfalls zur Verbesserung des Zufriedenheitswerts beigetragen.