Wandel der Unternehmenskulturen

Im Rahmen ihrer Strategie hat sich die METRO GROUP zum Ziel gesetzt, den Mehrwert für ihre Kunden deutlich zu steigern. Dies setzt voraus, dass unsere Mitarbeiter die Strategie kennen, verstehen, mittragen und die Möglichkeit erhalten, sie in der Praxis umzusetzen. Dazu bedarf es einer Anpassung der Unternehmenskulturen innerhalb der Vertriebslinien.

Im Berichtsjahr hat insbesondere METRO Cash & Carry, die größte Vertriebslinie der METRO GROUP, einen umfassenden Prozess des kulturellen Wandels angestoßen. Im Rahmen von Managementkonferenzen hatte der Führungskreis bereits 2012 neue Führungsgrundsätze (Guiding Principles) für alle Mitarbeiter und leitenden Angestellten entwickelt. Im Einzelnen sind dies:

  • Kundenorientierung
  • Globales Unternehmertum
  • Erfolg durch hervorragende Leistungen
  • Vertrauen in unsere Mitarbeiter
  • Authentische Führung
  • Nachhaltigkeit

Diese Führungsgrundsätze wurden im Berichtsjahr zunächst konsequent in Personalprogramme und -prozesse integriert, die im Rahmen der Mitarbeiterentwicklung durchgeführt wurden. Auf diese Weise unterstützen wir signifikant die Neuausrichtung des Unternehmens mit dem Ziel, eine Unternehmenskultur zu etablieren, die geprägt ist von gegenseitiger Unterstützung, Verantwortung jedes Einzelnen und persönlichem Wachstum. Darüber hinaus haben sich bei METRO Cash & Carry im Rahmen einer Workshop-Serie, der „Leadership for Growth“-Workshops, bereits rund 26.000 Mitarbeiter und Führungskräfte aus 22 Ländern über den Kulturwandel ausgetauscht. Mittelfristig wird die Vertriebslinie alle Mitarbeiter in diesen Prozess einbeziehen – angefangen bei den Führungsebenen 1 bis 3 bis hin zu den Mitarbeitern in den Märkten und Verwaltungen. Dies ist eine signifikante Investition in die Führungsfähigkeit aller Mitarbeiter bei METRO Cash & Carry.

Diese Workshops bilden den ersten Abschnittt des langfristig angelegten Veränderungsprozesses. Denn wir sind als Unternehmen überzeugt davon, dass das Führungsverhalten der ausschlaggebende Faktor für die Weiterentwicklung ist. Wirtschaftliches Wachstum ist eng verknüpft mit dem persönlichen und beruflichen Wachstum der Mitarbeiter. Ziel von „Leadership for Growth“ ist demnach, die Fähigkeit jedes einzelnen Mitarbeiters zur Selbstführung zu erhöhen, um damit die notwendige Voraussetzung für den gewünschten kulturellen Wandel zu schaffen.

Auch die übrigen Vertriebslinien arbeiten gezielt daran, den Wandel ihrer Unternehmenskulturen voranzutreiben und zu gestalten. So entwickelt sich Real von einem vormals mehr zentral gesteuerten Unternehmen hin zu einem Unternehmen, dessen Strukturen stärker dezentralisiert und näher am Kunden ausgerichtet sind.