Real: Branchenentwicklung im Lebensmitteleinzelhandel

Die Vertriebslinie Real ist in Deutschland die Nummer zwei im großflächigen Lebensmitteleinzelhandel. Der deutsche Lebensmitteleinzelhandel verzeichnet im Rumpfgeschäftsjahr 2013 ein leichtes Umsatzwachstum. Die Umsätze wachsen bei einem insgesamt starken Anstieg der Lebensmittelpreise schwächer als im Vorjahr. Erneut verzeichnen kleine Verbrauchermärkte und Discounter eine deutlich bessere Entwicklung als der Gesamtmarkt. Die Umsätze der großflächigen Verbrauchermärkte mit einer Verkaufsfläche von mehr als 2.500 Quadratmetern liegen nominal über der Vorjahresentwicklung und damit auf dem Niveau des Gesamtmarkts. Auf bereinigter Fläche verzeichnen die großen Verbrauchermärkte einen leichten Umsatzzuwachs. Real entwickelt sich flächenbereinigt leicht negativ und liegt damit unterhalb des Wettbewerbsniveaus.

Nach dem Verkauf des Osteuropageschäfts ist Real außer in Deutschland lediglich noch in der Türkei sowie mit vier Standorten in Rumänien und einem Standort in Russland vertreten. Der türkische Lebensmittelmarkt entwickelt sich weiter dynamisch, wovon insgesamt auch Real profitierte. Die Übergabe des Geschäfts in Polen wird nach erfolgter Kartellfreigabe im ersten Halbjahr 2013/14 erwartet.