24. Sonstige finanzielle und andere Vermögenswerte

 Download XLS (25KB)

 

30.9.2014

30.9.2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Restlaufzeit

 

Restlaufzeit

 

 

 

 

 

 

 

Mio. €

Gesamt

bis 1 Jahr

über 1 Jahr

Gesamt

bis 1 Jahr

über 1 Jahr

1

Vorjahresanpassung (siehe Erläuterungen zu Grundlagen und Methoden des Konzernabschlusses)

Forderungen an Lieferanten

1.668

1.6491

19

1.674

1.653

22

Übrige finanzielle Vermögenswerte

669

649

19

1.280

1.230

51

Sonstige finanzielle Vermögenswerte

2.337

2.298

39

2.954

2.882

72

Sonstige Steuererstattungsansprüche

464

464

0

358

358

0

Aktiver Rechnungsabgrenzungsposten

376

150

226

351

136

216

Übrige andere Vermögenswerte

75

68

7

63

59

5

Sonstige andere Vermögenswerte

915

681

234

773

553

220

Sonstige finanzielle und andere Vermögenswerte

3.252

2.981

272

3.727

3.435

292

Die Forderungen an Lieferanten beinhalten sowohl in Rechnung gestellte als auch Abgrenzungen für nachlaufende Vergütungen von Lieferanten (zum Beispiel Boni und Werbekostenzuschüsse) sowie debitorische Kreditoren.

Die übrigen finanziellen Vermögenswerte bestehen insbesondere aus den Forderungen aus sonstigen Finanzgeschäften in Höhe von 479 Mio. € (30.9.2014: 59 Mio. €), den Forderungen gegen den METRO Unterstützungskasse e. V. in Höhe von 221 Mio. € (30.9.2014: 208 Mio. €), den Forderungen gegen die Galeria Kaufhof Gruppe in Höhe von 193 Mio. € (insbesondere Forderungen aus Ergebnisabführungsverträgen im Geschäftsjahr 2014/15), den Forderungen aus Kreditkartengeschäften in Höhe von 101 Mio. € (30.9.2014: 104 Mio. €), den Forderungen und sonstigen Vermögenswerten aus dem Immobilienbereich in Höhe von 43 Mio. € (30.9.2014: 52 Mio. €), den Forderungen aus Schadensfällen in Höhe von 28 Mio. € (30.9.2014: 4 Mio. €) und Finanzierungsprovisionen in Höhe von 25 Mio. € (30.9.2014: 22 Mio. €). Die Abweichung zum Vorjahr betreffen mit 415 Mio. € die Forderungen aus sonstigen Finanzgeschäften und enthalten die Umschichtung von Zahlungsmitteln der MIAG Commanditaire Vennootschap in kurzfristige Geldmarktfonds.

Die sonstigen Steuererstattungsansprüche beinhalten Umsatzsteuererstattungsansprüche in Höhe von 153 Mio. € (30.9.2014: 263 Mio. €), noch nicht verrechenbare Vorsteuer in Höhe von 190 Mio. € (30.9.2014: 187 Mio. €) und andere Steuererstattungsansprüche in Höhe von 15 Mio. € (30.9.2014: 14 Mio. €).

Der aktive Rechnungsabgrenzungsposten enthält abgegrenzte Miet-, Leasing- und Zinsvorauszahlungen sowie übrige Abgrenzungen.

Die übrigen anderen Vermögenswerte bestehen insbesondere aus den Zinsforderungen im Zusammenhang mit Steuerforderungen und aus geleisteten Anzahlungen auf Vorräte.