Nachhaltigkeit

Die METRO GROUP versteht sich als Teil der Gesellschaft und trägt zu deren Wertschöpfung bei. Es liegt in der Verantwortung unseres Unternehmens, die ökonomischen Ziele über gesetzliche Vorgaben hinaus mit den gesellschaftlichen Anforderungen sowie denen der Kunden, Mitarbeiter, Investoren und Partner in Einklang zu bringen. Dabei gilt es, die Grenzen zu berücksichtigen, die uns die Umwelt vorgibt. So handeln wir heute für morgen. Im Sinne der METRO GROUP Nachhaltigkeitsvision „Wir bieten Lebensqualität“ bedeutet dies für unsere Geschäftstätigkeit, mehr Wert zu schaffen und gleichzeitig belastende Auswirkungen zu verringern. So werden wir nachhaltig in allem, was wir tun.

Im Geschäftsjahr 2014/15 hat sich die METRO GROUP erneut für die weltweite Spitzengruppe der nachhaltig wirtschaftenden Handelsunternehmen qualifiziert und ist sowohl im international bedeutenden Nachhaltigkeitsindex Dow Jones Sustainability World als auch im Dow Jones Sustainability Europe gelistet. Zudem wurde die METRO GROUP erstmals in ihrer Geschichte zum Industry Group Leader in der Kategorie Food & Staples Retailing ernannt. Die Gesamtpunktzahl konnte von 71 Punkten im Geschäftsjahr 2013/14 auf nunmehr 77 Punkte gesteigert werden. Damit hat sich die METRO GROUP deutlich verbessert.

Beschaffung, Produktion und Verarbeitung

Sozialaudits bezogen auf Eigenimporte durch
MGB Hongkong und Nichtlebensmittel-Eigenmarken
der Vertriebslinien der METRO GROUP

zum Stichtag 30.9.

Sozialaudits bezogen auf Eigenimporte durch MGB Hongkong und Nichtlebensmittel-Eigenmarken der Vertriebslinien der METRO GROUP (Balken- und Tortendiagramm)


Fabriken mit bestandenem Audit können die erfolgreiche Umsetzung
des BSCI- oder eines äquivalenten Sozialstandardsystems durch das
Zertifikat unabhängiger Dritter nachweisen.

1 Anpassung der Vorjahreswerte auf Sozialaudits bei Fabriken bezogen
auf Eigenimporte durch MGB Hongkong; 2014/15 zusätzlich Fabriken
bezogen auf Nichtlebensmittel-Eigenmarken der
Vertriebslinien der METRO GROUP

Status Klimaschutzziel

Treibhausgas-Emissionen in kg CO2
(CO2-Äquivalent) je m2 Verkaufsfläche

Status Klimaschutzziel (Balkendiagramm)

Unser Anspruch ist es, Produkte zu beschaffen, die qualitativ hochwertig, sicher und sozial wie ökologisch unbedenklich sind. Diesem Anspruch kommen wir nach, indem wir nachprüfbare Kriterien in Bezug auf Qualität und Nachhaltigkeit definieren, deren Einhaltung kontinuierlich kontrollieren und unsere Lieferanten mit Trainings und Schulungen unterstützen. Dazu setzen wir auf eine konzernweit und produktübergreifend geltende Einkaufspolitik für nachhaltige Beschaffung, die Berücksichtigung bestimmter Nachhaltigkeitskriterien und die Prüfung definierter Standards durch unabhängige Dritte sowie Nähe zu unseren Lieferanten durch gebündelten Einkauf und regionale Beschaffung.

Transport, Lagerung und Markt

Um unser Kerngeschäft erfolgreich betreiben und die Bedürfnisse unserer Kunden erfüllen zu können, benötigen wir Energie und natürliche Ressourcen. Dieser Ressourceneinsatz schlägt sich in unseren Betriebskosten nieder und hat negative Auswirkungen auf die Umwelt. Unser Ziel ist es daher, die klimarelevanten Emissionen aus unserem Geschäftsbetrieb zu verringern und unseren Ressourcenverbrauch zu reduzieren. Dazu setzen wir auf die Senkung des Energiebedarfs durch gesteigerte Effizienz und bewusste Energienutzung, ein verantwortungsbewusstes Ressourcenmanagement, zum Beispiel in den Bereichen Logistikflotte, Kühlmittel und Papier, sowie ein nachhaltiges Gebäudemanagement.

Kunde

Unsere Vertriebslinien handeln mit dem Ziel, Mehrwert für ihre Kunden zu schaffen. Die Angebote müssen nicht nur hinsichtlich Qualität und Sicherheit überzeugen. Auch die Sozial- und Umweltverträglichkeit von Waren und Dienstleistungen wird zu einem zunehmend wichtigen Kaufkriterium. Wir wollen, dass unsere Kunden beim Einkauf auf diese Eigenschaften vertrauen können und fördern gezielt den verantwortungsbewussten Konsum. Dazu setzen wir auf hohe Transparenz entlang der Wertschöpfungskette durch Rückverfolgbarkeit der Ware sowie Unterstützung des nachhaltigen Konsums und Verbesserung der Interaktion mit dem Kunden. Hierzu tragen unter anderem Informationen und Kennzeichnungen bei sowie eine Sortimentsgestaltung mit nachhaltigen, energieeffizienten und ressourcenschonenden Produkten.

Im Geschäftsjahr 2014/15 betrug der Umsatz von METRO Cash & Carry und Real in Deutschland mit fair gehandelten Produkten knapp 9 Mio. €. In dieser Angabe sind Artikel berücksichtigt, die mit dem Fairtrade- oder GEPA-Label gekennzeichnet sind. Mit Produkten, die nach EU-Bioverordnung zertifiziert sind, setzten unsere Vertriebslinien deutschlandweit im gleichen Zeitraum insgesamt 107 Mio. € um. Ebenso bietet unser Sortiment Erzeugnisse aus bestandserhaltender und umweltverträglicher Fischerei. Dies erkennt der Kunde am Siegel des Marine Stewardship Council (MSC). Im Geschäftsjahr 2014/15 umfasste das nachhaltige Fischsortiment unserer Vertriebslinien METRO Cash & Carry und Real in Deutschland zusammen 108 MSC-zertifizierte Eigenmarkenartikel und 773 Markenartikel. Zusätzlich vertreiben beide Vertriebslinien Fischprodukte mit den Siegeln für nachhaltige Aquakultur (ASC) und delfinschützenden Fang (Dolphin safe). Insgesamt wurde mit dem nachhaltigen Fischsortiment in Deutschland ein Umsatz von rund 90 Mio. € erwirtschaftet. Verstärkt bietet Real seinen Kunden Produkte aus nachhaltiger Forstwirtschaft an. Mit regionalen Produkten erwirtschaftete die Vertriebslinie fast 302 Mio. € im abgelaufenen Geschäftsjahr. Der Umsatz mit Produkten, die das Label des Forest Stewardship Council® (FSC®) oder des „Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes“ (Programm für die Anerkennung von Forstzertifizierungssystemen, PEFC) tragen, lag bei knapp 22 Mio. €. Media-Saturn erwirtschaftete mit energieeffizienten Elektrogeräten mehr als 3 Mrd. €.

Entsorgung

Wir sehen es als Teil unserer Verantwortung, uns bereits am Anfang der Wertschöpfungskette damit auseinanderzusetzen, wo die Rohstoffe für Produkte und Verpackung herkommen. Ebenso beschäftigen wir uns mit der Frage, ob und wie am Ende der Nutzungsphase die enthaltenen Rohstoffe wiedergewonnen beziehungsweise möglichst umweltschonend entsorgt werden können. Dazu setzen wir auf die Vermeidung von Abfällen, die Weiterverwertung von Ressourcen und Rückgewinnung durch Recycling sowie auf die Reduzierung von Lebensmittelverlusten.

Gesellschaftliches Engagement

Als Handelsunternehmen hat die METRO GROUP eine enge Verbindung zu ihrem gesellschaftlichen Umfeld. Täglich pflegen wir Beziehungen zu vielen Millionen Menschen. Unser soziales und ökologisches Engagement an den jeweiligen Orten, an denen wir handeln, betrachten wir ebenfalls als eine Form der Wertschöpfung. Denn es trägt dazu bei, gesellschaftliche Herausforderungen zu meistern. Dazu setzen wir auf die Förderung des interkulturellen Dialogs, die Unterstützung unserer Standorte und der dort lebenden Gemeinschaften sowie auf gezielte Hilfe für Bedürftige, unter anderem durch unser Engagement für die Tafel- und Food-Bank-Initiativen sowie Spenden und Hilfen vor Ort.

Weiterführende Informationen und Kennzahlen finden sich im Geschäftsbericht 2014/15 sowie auf unserer Website unter der Rubrik Verantwortung