Handlungsfeld Mitarbeiter

Mehr als 107.000 Mitarbeiter in 25 Ländern tragen wesentlich zum Erfolg von METRO Cash & Carry bei. Sie engagieren sich täglich für den Erfolg des Unternehmens und seiner Kunden und sind wertvolle Botschafter für METRO SUSTAINABLE. Daher sieht es METRO Cash & Carry als zentrale Aufgabe an, ein attraktives, faires und sicheres Arbeitsumfeld zu schaffen sowie Vielfalt und Inklusion zu ermöglichen. Das Unternehmen fördert die Weiterentwicklung seiner Mitarbeiter und motiviert und inspiriert sie, nachhaltig zu handeln. METRO Cash & Carry

  • bekennt sich weltweit zu fairen und sicheren Arbeitsbedingungen und zum Recht der Arbeitnehmer, sich im Rahmen nationaler Rechte und Gesetze zu organisieren,
  • sorgt dafür, dass die Mitarbeiter produktiv und sicher arbeiten können,
  • eröffnet langfristige Zukunftsperspektiven – sowohl für die Beschäftigten als auch für das Unternehmen – und
  • bekennt sich zu Vielfalt und Inklusion.

Faire und sichere Arbeitsbedingungen

Faire und sichere Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter sind Grundvoraussetzungen dafür, dass das Unternehmen von ihnen langfristig getragen wird. Insofern ist die Verankerung von Grenzen, innerhalb derer es agiert, maßgeblich, ebenso wie die Anwendung und Umsetzung etwa von internen Richtlinien, zur Achtung dieser Grenzen. So unterstützt METRO Cash & Carry beispielsweise uneingeschränkt die Prinzipien der International Labour Organization (ILO) und steht hinter dem Recht auf Versammlungsfreiheit und Tarifverhandlungen. Gleichzeitig strebt das Unternehmen nach einem gesunden und stressarmen Arbeitsumfeld für gesunde und produktive Mitarbeiter. Konkret gewährleistet METRO Cash & Carry durch die Einsetzung von Arbeitssicherheits- und Gesundheitsbeauftragten in den METRO Cash & Carry Ländern die organisierte Umsetzung von Richtlinien.

Informationen zu Projekten und Initiativen aus dem Bereich Faire Arbeitsbedingungen sowie Arbeitssicherheit und Gesundheitsmanagement finden sich im Kapitel Engagement für die Mitarbeiter und im Geschäftsbericht 2015/16, Kapitel Mitarbeiter.

Botschafter für Nachhaltigkeit

Um das Thema Nachhaltigkeit in der gesamten METRO GROUP intensiv voranzutreiben, wurde im Geschäftsjahr 2014/15 das „METRO Sustainable Leadership Program“ (MSLP) für junge Führungskräfte gestartet. Es unterstützt die Teilnehmer dabei, Nachhaltigkeit – auch im Zusammenhang mit Führungskompetenz – zu verstehen und in den beruflichen Alltag zu integrieren sowie als Botschafter für das Thema zu agieren. Darüber hinaus werden durch die Teilnehmer konkrete Nachhaltigkeitsprojekte initiiert, die durch ihren Geschäftsbezug einen Mehrwert für das Unternehmen schaffen sollen. Gleichzeitig bildet sich durch die Teilnahme an dem Programm sowie durch die Arbeit an den Projekten eine stetig wachsende Nachhaltigkeitsgemeinschaft, in der voneinander gelernt und deren Ziel, Nachhaltigkeit tiefer im Unternehmen zu verankern, gemeinsam vorangetrieben werden kann. An der zweiten Runde des MSLP im Geschäftsjahr 2015/16 nahmen 24 internationale Kollegen aus allen Vertriebslinien, der METRO AG sowie ihren Servicegesellschaften teil. Sie arbeiten mittlerweile an 20 Projekten.

Botschafterprogramm METRO Cash & Carry Ungarn

Den nachhaltigen Erfolg dieses Programms zeigt insbesondere ein Projekt von METRO Cash & Carry Ungarn: 2016 entwickelte hier eine Teilnehmerin der ersten Runde des MSLP ein Botschafterprogramm für Nachhaltigkeit und damit die Grundlage für einen Multiplikationseffekt des in dem Programm Erlebten. Ziel des Botschafteransatzes ist es, das Bewusstsein für Nachhaltigkeit durch Trainings und Workshops zu schärfen sowie das Thema gemeinsam mit engagierten Kollegen weiter im Unternehmen zu verankern und konsequent voranzutreiben. Das mittlerweile gut 40 Kollegen umfassende Netzwerk arbeitet an diversen Projekten, beispielsweise zum Thema Energiesparen, Abfallmanagement und Verpackungsoptimierung, am papierlosen Zustellservice oder an „ProCleaning“, der Umstellung von herkömmlichen Reinigungsmitteln für hygieneintensive Flächen in den Märkten auf umweltfreundliche Alternativen.

Mitarbeiterengagement und Wissen fördern

Mit dem Ziel, das Bewusstsein für Nachhaltigkeit im Unternehmen voranzutreiben, Wissen zu vermitteln und das Engagement der Mitarbeiter konsequent zu fördern, bieten die METRO Cash & Carry Länder unterschiedliche Programme und Aktionen an. Exemplarisch hierfür stehen etwa spezielle Produktschulungen zum nachhaltigen Sortiment bei METRO Cash & Carry Italien, das Angebot eines Spritspartrainings sowie die Organisation eines Ideenwettbewerbs zum Thema Vermeidung von Lebensmittelverschwendung bei METRO Cash & Carry Deutschland.

Einen immensen Hebel für die Verbreitung und Verankerung des Themas Nachhaltigkeit hat die METRO GROUP mit dem neuen Kommunikationstool UNITED im Geschäftsjahr 2014/15 geschaffen. Das interne soziale Netzwerk mit mittlerweile mehr als 52.000 registrierten Nutzern ermöglicht den Mitarbeitern nicht nur, Informationen zu suchen und Beiträge zu erstellen, zu teilen oder zu kommentieren, sondern auch, gemeinsam Ideen zu erarbeiten und aktiv an der Weiterentwicklung des Unternehmens teilzuhaben. Auf zahlreichen Seiten und in diversen Arbeitsräumen lassen sich Experten und Wissen im Unternehmen schnell finden und vernetzen. Zehn METRO Cash & Carry Landesgesellschaften haben bereits eine landesspezifische Nachhaltigkeitsseite sowie zahlreiche Arbeitsräume zu Einzelthemen wie nachhaltiger Fisch, Palmöl oder Verpackung erstellt.

Vielfalt und Inklusion

WiT Logo (Grafik)

Durch Individualität und Vielfalt sowie Respekt und Anerkennung aller sichtbaren und unsichtbaren Unterschiede spiegelt METRO Cash & Carry die Vielfalt seiner Kunden und Geschäftspartner wider und schafft eine faire und leistungsfähige Unternehmenskultur, die sich stets weiterentwickelt und selbst herausfordert.

Dies ist auch das Ziel des 2013 gegründeten METRO GROUP Mitarbeiternetzwerks Women in Trade (WiT), das sich dem Prinzip „Besser, Mehr, Flexibel“ verschrieben hat – und zwar in Bezug auf Frauen im Handel. Im Geschäftsjahr 2015/16 richtete das bislang ausschließlich am Campus Düsseldorf etablierte Netzwerk eine Jahreskonferenz zum Thema agiles Arbeiten aus. Durch zahlreiche Aktivitäten wie monatliche Netzwerkmittagstreffs, Trainingsangebote oder Workshops zu Fokusthemen wie Mentoring sowie Arbeiten in Matrixorganisationen konnte WiT im Berichtszeitraum viele neue Mitglieder (auch) aus der METRO Cash & Carry Organisation gewinnen. Mittlerweile beteiligen sich rund 290 Beschäftigte an dem Netzwerk.

LEAD (Grafik)

Ähnlichen Zielen wie WiT hat sich auch das europäische Netzwerk LEAD – Leading Executives Advancing Diversity verschrieben, das für Förderung von Frauen im Handel und in der Lebensmittelindustrie in Europa steht. Im Jahr 2016 wurde die METRO GROUP aktiver Partner etwa durch die Besetzung von Steuerungspositionen; 108 METRO GROUP Mitarbeiter sind bereits aktive Mitglieder des Netzwerks. METRO Cash & Carry war Mitinitiator und Teilnehmer einer Befragung von 25 Marktleitern (davon 21 weiblich) der LEAD-Mitgliedsunternehmen, die speziell das Thema Förderung weiblicher Marktleiterinnen behandelte.

Lesen Sie mehr dazu im Geschäftsbericht 2015/16.