Gesellschaftliches Engagement

Als Handelsunternehmen hat die METRO GROUP eine enge Verbindung zu ihrem gesellschaftlichen Umfeld. Täglich pflegen wir Beziehungen zu vielen Millionen Menschen: Menschen, die an unseren Standorten mit oder für uns arbeiten, Menschen, die bei uns einkaufen, oder Menschen, mit denen wir in einer anderen Form im Austausch stehen. Unser soziales und ökologisches Engagement an den jeweiligen Orten, an denen wir handeln und mit Menschen interagieren, betrachten wir ebenfalls als eine Form der Wertschöpfung. Denn es trägt dazu bei, gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen. Gleichzeitig fördern wir Mitarbeiter, die mit ihrem Einsatz hinter unseren Aktivitäten stehen, in ihrer sozialen Kompetenz und in ihrem eigenverantwortlichen Handeln. Indem wir ihnen ermöglichen, sich über die berufliche Tätigkeit für gesellschaftliche Belange einzusetzen, schärfen wir den Blick für die enge Beziehung zwischen der METRO GROUP und der Gesellschaft. Dies ist essenziell, um langfristig am Markt zu bestehen. Zudem stärkt es die Identifikation unserer Mitarbeiter mit dem Unternehmen.

in Tsd. €

2013/141

2014/15

2015/16

1

Die Zuordnung zu den Kategorien wurde verändert

Spenden für wohltätige Zwecke

2.555

2.450

1.400

Gesellschaftliche Investitionen

1.743

1.949

2.815

Kommerzielle Initiativen

3.227

3.574

3.326

Gesamt

7.525

7.973

7.541

Aktiv für die Tafeln

Unsere vielfältigen Aktivitäten zielen darauf ab, den interkulturellen Dialog zu fördern, unsere Standorte und die dort lebenden Gemeinschaften zu unterstützen und Bedürftigen gezielt Hilfe zukommen zu lassen. Dies tun wir unter anderem durch unser Engagement für mehr als 900 lokale Tafeln in Deutschland und darüber hinaus in 14 weiteren Ländern, in denen wir tätig sind. Auf Bundesebene unterstützen wir als finanzieller Hauptsponsor den Bundesverband Deutsche Tafel e. V. Die Partnerschaft besteht seit zehn Jahren und wurde 2016 vorzeitig bis 2020 verlängert. Auf europäischer Ebene ist die METRO GROUP Unterstützer des europäischen Tafelverbands der Food Banks (Fédération Européenne des Banques Alimentaires, FEBA).

Auch in Notfallsituationen, wie zum Beispiel bei Naturkatastrophen, stehen wir der lokalen Bevölkerung mit Sachspenden zur Seite.

Engagement für Flüchtlinge

Zahlreiche Mitarbeiter der METRO GROUP engagieren sich persönlich für Flüchtlinge und beteiligen sich an Unterstützungsmaßnahmen, zum Beispiel durch Spenden von Lebensmitteln, Kleidung, Ausrüstung und Spielzeug für Flüchtlingslager. Um unbürokratische Hilfe zu leisten, akute Not zu lindern und zur Integration von Flüchtlingen beizutragen, hat die METRO GROUP im Herbst 2015 das Programm „We Help“ ins Leben gerufen. Der Vorstand der METRO AG stellte hierfür eine Summe in Höhe von 1 Mio. € zur Verfügung. Mitarbeiter des Konzerns konnten jeweils einmalig bis zu 10.000 € für lokale Projekte beantragen, vorausgesetzt, sie sind selbst aktiv und ehrenamtlich an den Projekten beteiligt, für die Fördermittel beantragt wurden. Die Beschäftigten wurden so dabei unterstützt, sich in ihrem direkten Umfeld zu engagieren – zum Beispiel für Sprachförderung, multikulturelle Sportangebote oder Patenschaften für Jugendliche. Insgesamt wurden 2015/16 119 Projekte und Initiativen aus sechs Ländern unterstützt, mit denen rund 33.000 Menschen geholfen werden konnte.

Aufgrund des großen Erfolgs von „We Help“ hat der Vorstand beschlossen, das Programm ab 2017 in der neuen Wholesale & Food Specialist Company fortzuführen. Im Geschäftsjahr 2016/17 wird der Fokus des Programms erweitert werden. Dann sollen alle Ehrenämter der Mitarbeiter zur Antragstellung berechtigen.

Die METRO GROUP unterstützte darüber hinaus die Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften (International Federation of Red Cross and Red Crescent Societies, IFRC) sowie die nationalen Rotkreuz-Gesellschaften in der akuten Notlage im Herbst/Winter 2015 mit Geldspenden, um in den Ländern zu helfen, in denen die Not der ankommenden geflüchteten Menschen am größten war. Die Märkte von Real und METRO Cash & Carry halfen zudem jeweils vor Ort immer wieder schnell und unbürokratisch mit Sach- und Logistikleistungen.

Spenden und Sponsoring

Mit Spenden und Sponsoring engagiert sich die METRO GROUP für ein intaktes und attraktives gesellschaftliches Umfeld. Die Leitlinie Spenden und Sponsoring regelt, wie entsprechende Maßnahmen durchgeführt werden müssen, um eine positive Außendarstellung zu ermöglichen und dem Missbrauch von Spenden und Sponsoring vorzubeugen.

Thema

Ziele

Status
Zielerreichung

Maßnahmen

Status
Maßnahmen

GESELLSCHAFT­LICHES ENGAGEMENT

Die METRO GROUP baut das Engagement bei Lebensmittelspenden für internationale Food-Bank-Initiativen von aktuell 15 METRO Cash & Carry Ländern auf mindestens 17 Länder aus.


in Bear­beitung

METRO Cash & Carry kooperiert in 15 von 25 Ländern mit Tafel- und Food-Bank-Initiativen. In den Ländern, in denen dies nicht geschieht, erschweren äußere Umstände eine Zusammenarbeit. Dies sind zum Beispiel politische oder steuerliche Gründe.

METRO Cash & Carry führt aktuell Gespräche mit lokalen Hilfsorganisationen und Vertretern der Politik, um die Kooperation auch in den Ländern voranzutreiben, in denen äußere Umstände eine Zusammenarbeit erschweren.


Maßnahme fortlaufend

Zu Beginn des Geschäftsjahres 2015/16 wurde das Community-Involvement-Programm der METRO GROUP "We Help" ins Leben gerufen. Hiermit möchte das Unternehmen unbürokratische Hilfe leisten, akute Not lindern und zur Integration von Flüchtlingen beitragen. Der Vorstand der METRO AG hat dafür eine Summe von 1 Mio. € zur Verfügung gestellt. Mitarbeiter des Konzerns können hiervon jeweils einmalig bis zu 10.000 € für Projekte beantragen, für die sie sich einsetzen wollen. Engagierte Beschäftigte erhalten so die Möglichkeit, in ihrem direkten Umfeld tätig zu werden. Eine persönliche Beteiligung ist dabei gewünscht. Am Ende des Geschäftsjahres 2015/16 soll die Summe von 1 Mio. € in Projekte zur Flüchtlingshilfe in Europa geflossen sein. Das Budget für das Feld „Gesellschaftliche Investitionen“ (Corporate Citizenship) wird somit um 1 Mio. € erhöht.


Ziel erreicht

Das Programm wird im Konzern ausgerollt und beworben. Online und offline werden wir möglichst viele Kollegen animieren, sich zu engagieren.

Im Geschäftsjahr erreichten uns 119 Anträge aus 6 Ländern mit denen rund 33.000 Menschen geholfen werden konnte.


Maßnahme beendet

Aufgrund des großen Erfolgs des Community-Involvement-Programms hat der Vorstand beschlossen, es im Geschäftsjahr 2016/17 weiterzuführen. 2017 haben alle Gesellschaften der aus der geplanten Aufspaltung der METRO GROUP hervorgehenden Wholesale & Food Specialist Company die Möglichkeit, sich mit ihrem persönlichen Engagement um Unterstützung zu bewerben. Jede Art des Ehrenamts ist hier willkommen.


in Bear­beitung

Das neue Programm wird im Konzern ausgerollt und beworben. Online und offline werden wir möglichst viele Kollegen animieren, sich zu engagieren.


Maßnahme gestartet

Der METRO GROUP Marathon findet seit 2005 jedes Jahr in Düsseldorf statt. Ziel des Sponsorings ist unter anderem die Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen. Das Engagement stärkt das Wirgefühl und fördert die Gesundheit der Teilnehmer. Im Schnitt gehen knapp 700 Kollegen an den Start. 2016 sollte die Zahl auf 800 steigen, mit 775 Mitarbeitern war das Ziel fast erreicht. Wir arbeiten daher weiter an der Erhöhung der Teilnehmerzahl.


in Bear­beitung

Verstärkte Bewerbung des METRO GROUP Marathons über das soziale Intranet des Konzerns im In- und Ausland.


Maßnahme fortlaufend