Media-Saturn

Media-Saturn ist der führende Anbieter von Consumer Electronics und den dazugehörenden Services und Dienstleistungen in Europa mit nachhaltigen und profitablen Marktpositionen in ausgewählten Ländern. Die Unternehmensgruppe sieht sich als Partner, täglicher Begleiter und Navigator für Konsumenten in einer immer digitaler werdenden Welt.

Kundenmehrwert erhöhen

Das Kundenkaufverhalten hat sich durch die zunehmende Vernetzung der Verkaufskanäle umfassend verändert. Noch vor wenigen Jahren fungierte der stationäre Markt als Start- und Endpunkt des Kaufprozesses. Heute hingegen findet dieser Prozess von der Entscheidung für ein Produkt oder einen Service bis hin zum Abschluss auf allen Wegen – digital und physisch – statt. Dazu sind die Vertriebsmarken Media Markt und Saturn zu Multichannel-Händlern ausgebaut worden. Im Geschäftsjahr 2015/16 wurden zusätzliche Mehrwerte für Kunden etabliert: Das Konzept Same-Day-Delivery (Lieferung am selben Tag) wurde in Deutschland und anderen Ländern konsequent ausgebaut, damit Kunden gekaufte Produkte noch schneller erhalten können. Weitere neue Services ermöglicht der Zukauf des Reparaturdienstleisters RTS im August 2015. So können Kunden in vielen Märkten in Deutschland PCs direkt beim Kauf einrichten und defekte Produkte wie Smartphones im Markt reparieren lassen. Die Ausweitung dieser Services ist auch international vorgesehen. Zur Bindung von Kunden hat Media Markt in fünf Ländern bereits das Programm Media Markt Club etabliert. Ein ähnliches Programm für Saturn ist in Vorbereitung. Darüber hinaus wird Media-Saturn seiner Mission als täglicher Begleiter, Partner und Navigator durch neue Inhaltsangebote gerecht. So führten Media Markt und Saturn sogenannte Content-Marketing-Angebote ein, beispielsweise turn-on.de in Deutschland und mediatrends.es in Spanien. Dabei handelt es sich um redaktionelle Angebote zu Consumer Electronics, die die Zeit der Kunden mit der jeweiligen Media-Saturn-Marke (Time with Brand) erhöhen.

Transformieren und Wachsen

Um den veränderten Kundenanforderungen darüber hinaus gerecht zu werden, hat das Unternehmen sein Portfolio an Standorten und Formaten konsequent weiterentwickelt. Anstatt eines einheitlichen europaweiten Konzepts realisierte Media-Saturn auf Basis einer neuen Format- und Konzeptstrategie innovative Marktformate. So wurden beispielsweise in der Türkei, in der Schweiz sowie im Berliner Hauptbahnhof Märkte eröffnet, die einen kleineren Zuschnitt als klassische Standorte haben. In Russland und der Türkei führte die Vertriebslinie seit September 2015 insgesamt sechs sogenannte Shop-in-Shop-Märkte in METRO Cash & Carry Großmärkten ein. In Barcelona eröffnete im Juli 2016 der erste Digital Store von Media Markt. Auf einer Fläche von 400 Quadratmetern kann der Kunde in dem Pilotmarkt rund 5.000 digital präsentierte Produkte direkt kaufen, auf mehr als 200 Services zugreifen und die Vorteile digitaler Technologie im Markt erleben. Dazu zählen beispielsweise die Nutzung von Virtual-Reality-Endgeräten, regelmäßige Trainingskurse etwa zur Nutzung von Digitalkameras sowie eine digitale Spielecke für Kinder.

Optimieren

Die Anforderungen von Kunden sind lokal unterschiedlich und ändern sich zudem stetig. Um Kunden zu binden und ihre Zufriedenheit zu erhöhen, ist es essenziell, schnell auf veränderte Anforderungen zu reagieren. Aus diesem Grund hat Media-Saturn sich im Geschäftsjahr 2015/16 strukturell weiterentwickelt und ein neues Operating Model eingeführt. Damit verlagert die Vertriebslinie Entscheidungsbefugnisse und Verantwortung noch weiter an das operative Geschäft, um schneller und flexibler auf Anforderungen reagieren zu können. Die Marktgeschäftsführer behalten ihre unternehmerische Rolle und übernehmen die Funktion des Chief Customer Officer, der in erster Linie die Zufriedenheit seiner Kunden verantwortet. Die Landesgesellschaften werden zu aktiven Portfoliomanagern. Ihre Aufgabe ist es, in den Ländern die unterschiedlichen Vertriebsmarken und Flächenkonzepte jeweils optimal auszusteuern und dadurch möglichst hohe Marktanteile und viele Kunden zu erreichen. Die Media-Saturn-Holding konzentriert sich auf ihre Rolle als übergeordnete Strategieinstanz sowie auf Governance-Themen und nimmt übergreifende Funktionen wahr.

Innovationen treiben

Im Geschäftsjahr 2015/16 hat Media-Saturn Innovationen in den drei Bereichen „Neue Geschäftsmodelle“, „Digitale Innovation“ sowie „Produkt & Service Innovation“ weiter vorangetrieben. Im Rahmen des 2015 gegründeten Tech-Accelerators Spacelab investierte Media-Saturn in der ersten Runde des Programms in vier Start-up-Unternehmen aus dem Bereich Service. Sie durchliefen ein umfassendes Mentoring und realisierten mit der Vertriebslinie Pilotprojekte in zahlreichen Märkten der Vertriebsmarken. Überdies hat sich die METRO GROUP als Minderheitsgesellschafter an einem der teilnehmenden Unternehmen, der Deutschen Technikberatung, beteiligt.

Im Bereich „Digitale Innovation“ hat Media-Saturn europaweit die Märkte mit digitalen Preisschildern ausgestattet. Diese reduzieren den Aufwand für Preisänderungen und ermöglichen es künftig den Kunden, per Smartphone vom Preisschild ergänzende Produktinformationen abzurufen. Zudem testet Media-Saturn, wie Virtual Reality (VR) Kunden beim Einkaufen helfen kann: In den Saturn-Märkten Berlin und Ingolstadt können Küchen im virtuellen Raum konfiguriert und angeschaut werden. Durch diese und weitere Angebote konnten viele Kunden ihre erste Erfahrung mit High-End-Headsets im Virtual-Reality-Bereich in den Märkten des Unternehmens machen. Zudem wurden mehrere Tests bei Themen wie In-store-Navigation und Robotik gestartet.

Auf dem Gebiet „Produkt & Serviceinnovation“ etablierte Media-Saturn in zahlreichen Märkten neue Produktgattungen. So sind mittlerweile sowohl Elektrofahrräder als auch Roboter und sogenannte Hoverboards bei Media Markt und Saturn verfügbar.